Mittwoch, 14. September 2016

Bravo: frei atmen tut gut

Das Überfettungsproblem bei meiner Bravo war wirklich dem Luftfilter zuzuschreiben. Den entscheidenden Hinweis lieferte das piaggio-mofa-technik.de Forum. Es gibt tatsächlich einen Unterschied zwischen den Filtern der Moped- und Mofavariante des Bravo.

Der Originalluftfilter, den ich glücklicherweise aufgehoben hatte, ist eben besagte Mopedversion. Er ist daran zu erkennen, dass sich hinter dem herausnehmbaren Filtersieb sechs Löcher mit ca. 8mm Durchmesse befinden. Die drei Ansaugrohre auf der Einlasseite sind zudem völlig frei und unverbaut. 
Der Nachbaufilter hingegen ist die Mofaversion. Bei diesem ist (zumindest bei diesem Nachbau) das Filtersieb nicht herausnehmbar ausgeführt und die äußeren Ansaugröhren sind im Durchmesser verengt. 

Diese simple Drossellung genügt bereits, um den Motor in der Mopedversion grausig zu verstopfen. Darum habe ich nicht nur den, gründlich gereinigten, Originalfilter wieder montiert, sondern es war auch eine neue Zündkerze notwendig.
Man lernt eben nie aus. Sehr interessant!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen