Sonntag, 18. Juni 2017

Nachlese: Oldtimertreffen Lengfeld 2017

Alle zwei Jahre lädt die Freiwillige Feuerwehr Lengfeld zumOldtimertreffen ein und jedes Mal ist es die Anreise wert.
Die Veranstaltung ist einfach ein gut organisiertes, schönes "Dorfoldtimertreffen", jedoch mit der Besonderheit, dass sie teilweise auf den örtlichen Privatgrundstücken stattfindet. Die angenehm schattigen Innenhöfe und Gartenanlagen geben dem Treffen eine ruhige, familiäre Atmosphäre die solchen Veranstaltungen oft fehlt. Gut möglich, dass es darum auch besonders viele seltene und hochwertige Klassiker in die kleine Ortschaft bei Bad Abbach zieht. 
Der mächtige Vorkriegsbentley ist ein solches Fahrzeug. Der Wagen, der für viele wohl das Idealbild des historischen Sportwagens darstellt, gehörte zweifellos die den besonderen Blickfängern in Lengfeld. 
Eher stiller ist da der "Glaserati". Das rare Sportcoupe aus Dingolfing, von dem zwischen 1964 und 1968 gerade einmal knapp 5.000 Exemplare entstanden, ist ein Highlight für Kenner.
Noch seltener ist Ernst Umlaufs Hanomag Typ 11 Cabriolet. Der kleine Wagen aus dem Jahr 1933 ist das einzig überlebende offene Exemplar dieser Baureihe. 
Neben dem Bently wohl die am meisten beachtete Rarität, die dieses Jahr in Lengfeld zu sehen war, ist der offene BMW 503. Gerade einmal 140 Stück des südhaft teuren Cabriolets bauten die Münchener in den 50er Jahren. Heute ist das Fahrzeug in der breiten Öffentlichkeit fast vergessen und auch darum ein echter Headturner. 

Bodenständiger sind da schon die zahlreichen Youngtimer. Von wilden Tuningfahrzeugen bis hin zu bravem Alltagsgerät war auch diese Klasse in Lengfeld reichlich vertreten. 
Das gilt natürlich auch für US-Cars und Landmaschinen aus den unterschiedlichsten Epochen. Zweitakt- und Zweiradfans freuen sich dafür über Dinge wie die Ape P50 TM der Baureihe TL3T.
Der italienische Kleintransporter in sehr schönem Originalzustand war leider die einzige Ape in Lengfeld. Vespas hingegen gab es in Massen zu sehen, wobei diese, ebenfalls unrestaurierte, PK50XL1 besonders auffiel:
Die österreichische Exportversion ohne Blinker und Bremslicht ist in Deutschland sehr selten zu sehen.
Puchfahrzeuge waren mehrere angereist, besonders schön war diese X50 Silverspeed mit Fußschaltmotor. Ebenfalls eine seltene Ausführung. 
Interessant war auch dieses Kreidler MF2 Mofa, das in einem interessanten, patinierten Zustand überlebt hat. 

Es bleibt als Fazit, dass sich die Fahrt nach Lengfeld auch dieses Jahr wieder gelohnt hat. In zwei Jahren wird es wohl das nächste Oldtimertreffen dort geben und es spricht nichts dagegen, wieder dabei zu sein.









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen