Sonntag, 18. Juni 2017

Puchal: bloß nicht anhalten ...

Wer sich schon immer einmal fühlen wollte wie Sandra Bullock in Speed, der braucht derzeit nur mit meiner X30 zu fahren. Anhalten ist nämlich keine wirklich gute Idee ...
Ich war heute ja mit dem Puchal beim Oldtimertreffen in Lengfeld. Die Anfahrt, ohne Zwischenstopp, verlief völlig problemlos und auch nach dem Treffen sprang sie problemlos an. An diesem Punkt wurde ich dann mutig und bin nicht direkt nach Hause gefahren, sondern habe den langen Weg über die Mattinger Höhe eingeschlagen.
Nach dem ersten Zwischenstopp, etwa 10km von Lengfeld entfernt, sprang sie nur mit der üblichen Wartezeit wieder an. Dafür lief das Mofa dann völlig problemlos bis zum Aussichtspunkt auf den Höhen. 
Nach diesem längeren Stopp sprang sie dann wieder völlig problemlos an und fuhr soweit gut, irgendwann war dann während der Fahrt der Motor aus und sprang nicht mehr an. Nach einigem Herumprobieren habe ich es geschafft sie ohne Zündkerzenstecker (also mit dem Kabel direkt um die Zündkerze gewickelt) zum Laufen zu bringen und bin nach Hause gefahren. 
Auf der Heimfahrt war ein weiterer kurzer Zwischenstopp notwendig, nach dem sie problemlos ansprang. Dafür läuft der Motor ohne Kerzenstecker nicht richtig und setzt unter Last aus. Es ist möglich, dass der jetzt reduzierte Widerstand die Zündung durcheinander bringt, der nächste Schritt ist also ein neuer Kerzenstecker. Schon sehr seltsam ... 

Ich bin immer offen für Lösungsvorschläge.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen