Montag, 30. April 2018

Luigi: es wird langsam

Der Weiterbau der Unterbaukiste für die Ape scheiterte ja daran, dass ich keine geeigneten Niete bekommen habe. Notgedrungen habe ich die Dinger also bestellt und mitlerweile auch geliefert bekommen.
Damit ist es dann natürlich keine große Schwierigkeit die Scharniere anzubringen. Die Holzleiste musste als Höhenausgleich leider sein.
Das Gummiband als Deckelzuhaltung ist ersteinmal ein Experiment, ich denke, dass es funktionieren sollte, aber lieber wäre mir ein stabile Falle. Dazu habe ich aber bisher nichts geeignetes gefunden, darum ersteinmal auf diesem Weg. Das lässt sich aber ggf. relativ einfach ändern.
Bleibt nur noch das Problem, dass die Kiste ja eigentlich nicht als Unterbaukasten gedacht war. Die Grifflöcher brauche ich nicht, also wurden sie auf bewährte Weise verschlossen.
So entsteht ein solider und ausreichend dichter Kasten, der sich ohne große Probleme unter der Ape montieren lassen sollte. Den dazu nötigen Halter muss ich noch bauen, was aber direkt am Fahrzeug geschehen muss.
Mit den Ölflaschen als Maßstab zeigt sich schön, dass die Kiste ausreichend groß ist um einen sinnvoll dimensionierten Ölvorrat für die Ape mitzunehmen. Der Fülltrichter sollte auch hinein passen und damit wäre dann das Ziel die Ölsuppe aus dem Aufbau zu verbannen erreicht.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen